Chronik

Modernisierung sanitären Räumlichkeiten

Im Jahr 2004 wurden die sanitären Räumlichkeiten modernisiert. 

Automatisch gesteuertes Hoftor

In Eigenarbeit wurde in den Jahren 2003 und 2004* ein automatisch gesteuertes Hoftor eingebaut.

Abgasabsauganlage installiert

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben werden alle Fahrzeugstellplätze und der Werkstattbereich im Jahr 2003* mit einer Abgasabsauganlage ausgestattet.

Elektrische Rolltore

Im Jahr 1998* wird die Halle mit elektrischen Rolltoren ausgestatttet.

Umbau der Feuerwache

In den Jahre 1988 und 1989 wird das Dach der Wache umgebaut. Die zunächst mit einem Flachdach gebaute Feuerwache erhält ein Spitzdach.

Großbrand bei der Firma KLÖCKNER

Die Erfahrungen aus dem Großbrand bei der Firma KLÖCKNER im Jahr 1984* führten zur Anschaffung eines Schaum-/Wasserwerfers.

Gebietsreform im Jahre 1974*

Mit der Gebietsreform im Jahre 1974* wurde Letter ein Ortsteil der Stadt Seelze. Der Name der Feuerwehr änderte sich in Freiwillige Feuerwehr Seelze Ortsfeuerwehr Letter.

Umzug in das neue Gerätehaus

Im Jahre 1969* zieht die Wache in das neue Gerätehaus im Buchenweg 2.

Gründung der Jugendfeuerwehr

Im Jahr 1965* wurde die Jugendfeuerwehr in Letter gegründet.

Inkrafttreten des Niedersächsischen Feuerschutzgesetzes

Das Niedersächsische Feuerschutzgesetze tritt in Kraft. Damit wird der Feuerschutz den Gemeinden als Aufgabe zugeschrieben.

Mit dem Bau der Wasserleitung

Mit dem Bau der Wasserleitung in den Jahren 1930 und 1931* erhält Letter auch eine ausreichende Anzahl an Hydranten.

Eine Motorspritze

Im März 1929* wird der Ortsfeuerwehr Letter eine Motorspritze feierlich übergeben.

Die erste Sirene

Die erste Sirene wird im Jahre 1928* auf dem Gemeindehaus (Im Sande 5) in Betrieb genommen. Die bis dahin verwendeten Signalhörner hatten damit ausgedient.

 

Das Feuerwehrgerätehaus an der Stöckener Straße

Das Feuerwehrgerätehaus an der Stöckener Straße wird der Wehr als Schenkung von der Gemeinde übergeben.

Bei zwei Großbränden

Bei zwei Großbränden am 2. August 1906 und am 8. Mai 1097 bei den Continental-Werken in Seelze bestand die junge Wehr ihre Feuertaufe.

Gründung einer Feuerwehrkapelle

Gründung einer Feuerwehrkapelle, zu deren Spiel die Feuerwehrleute nach einer Übung zum Vereinslokal marschierten.
Kurioses: Da es nach Übungen und Versammlungen manchmal feuchtfröhlich zuging, befürchtete das Kommando um den guten Ruf der Feuerwehr und verfügte: .....daß jeder Kamerad, der nach einer Übung oder einem Schadensfeuer eine Stunde nach Beendigung des Dienstes noch in Uniform betroffen wird, in eine Strafe von 1,- Mark verfällt. In die gleiche Strafe verfällt, der das Vereinslokal in Uniform verläßt und eine andere Wirtschaft betritt. Zur Vermeidung der Strafe zogen einige Kameraden den Uniformrock aus und schlichen über Umwege nach Hause. Dabei rechneten sie aber nicht mit der Wachsamkeit des Rechnungsführers, der in den frühen Morgenstunden noch den einen oder anderen erwischte.

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Letter.

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Letter. Vorausgegangen war eine Verfügung des "Königlichen Landrates zu Linden", wonach in allen Ortschaften eine Freiwillige-, eine Pflicht- oder Berufsfeuerwehr zu gründen sei. Zur Gründung verfügte die Feuerwehr über 32 aktive Kameraden. Letter bestand aus 75 Häusern und 20 Bauernstellen mit ca. 700 Einwohnern. Gründer und erster Feuerwehrhauptmann war der Gemeindevorsteher Heinrich WEGNER. Zur Gründung erhielt die neue Feuerwehr eine Handdruckspritze, die mangels eines Gerätehauses in einer Scheune untergestellt wurde.

* - Wenn der Text eines Chronikeintrag einen Stern hinter einer Zeitangabe enthält, so ist der Zeitpunkzt nicht genau datierbar. Das Datum über einen solchen Chronikeintrag dient nur der Sortierung.